Aufsatzschrank – Küche

Ideale Erweiterung Ihres Stauraums mit dem Aufsatzschrank

Mehr Stauraum schaffen – Dank Aufsatzschrank

Sie möchten optisch etwas Besonderes in Ihrer neuen Küche haben, etwas, das Ihre Persönlichkeit vielleicht widerspiegelt, weil Sie sich in einer bestimmten Art und Weise einbringen wollen? Sie möchten Ihre ganz eigene individuelle Note in Ihrer Traumküche hinterlassen? Nun, dann haben wir genau das Richtige für Sie, denn unser Vorschlag ist wie Sie, eine Ausnahme. Eigentlich kann man ihn den Oberschränken zuordnen, aber uneigentlich auch wieder nicht. Wir sprechen hier von einem Aufsatzschrank, dem eigentlichen Star in der Küche, weil kein anderer Schrank so viele Gestaltungsmöglichkeiten in sich birgt. Sein vielleicht einziges Manko ist, dass er aufgesetzt wird, also ein Stück Ihrer Arbeitsplatte verloren geht.

Küchenangebote Dresden und Pirna

-57%
14.998,00
-40%
20.926,00
-57%

Angebote Küchen

Nolte Echtholz Legno Eiche

17.000,00
-30%
17.524,00
-57%
14.998,00
-30%
17.524,00
-57%

Angebote Küchen

Nolte Echtholz Legno Eiche

17.000,00

Was ist ein Aufsatzschrank?

Wir wollen Ihnen hier einige Anwendungsmöglichkeiten des Aufsatzschrankes an die Hand geben, damit Sie sehen können, welche Vielseitigkeit in ihm steckt, sodass er Ihnen nicht mehr aus dem Kopf geht, weil Sie genau so etwas immer in Ihrer Küche haben wollten. Bei unserem ersten Vorschlag spielt die Kombination eine entscheidende Rolle. Wenn Sie nämlich den Unterschrank mit in Betracht ziehen, ergibt sich mit dem passenden Aufsatzschrank eine Art Anrichte. Der Oberschrank hat weniger Tiefe als der Unterschrank, sodass ein Stückchen von der Arbeitsplatte sichtbar bleibt und schon haben Sie diesen edlen Effekt, der einer Anrichte immer innewohnt. Wenn Sie dazu noch Glasfronten wählen, verstärkt das Ganze die Wirkung noch.

Küche planen

Varianten eines Aufsatzschrankes

Eine Alternative ist noch eine weitere Kombination, nämlich die, dass Sie Glasfronten mit Schubläden zusammenstellen. Damit haben Sie die Möglichkeit, Ihr wunderschönes Service in der Vitrine zur Schau zu stellen und gleichzeitig durch die beiden Schubfächer Ihr Besteck unterzubringen. So haben Sie praktisch alles ganz nah beieinander und können fast mühelos den Tisch decken, ohne aus den unterschiedlichsten Richtungen alles zusammensuchen zu müssen. Natürlich ist der Aufsatzschrank nicht nur durch seine Kombinationsfähigkeiten der Star in Ihrer Küche, sondern er besitzt auch noch andere Dekorvarianten, die z. B. durch die verschiedenen Fronten entstehen, denn es existieren ja noch mehr Schließmechanismen als nur die Türen. Wenn Sie einen Jalousie- oder Rollladenschrank in Erwägung ziehen, haben Sie die Gelegenheit, Ihren Aufsatzschrank halb geöffnet zu lassen. Das bedeutet, dass Sie im oberen Teil etwas verbergen und im unteren z. B. die Fotos Ihrer letzten Urlaubsreise ausstellen.In diese Art von Schränken werden auch gerne Steckdosen eingebaut, da sich die elektrischen Kleingeräte wie z. B. ein Toaster oder ein Wasserkocher in einem Aufsatzschrank gut verbergen lassen, ohne Ihnen weiteren Platz von Ihrer Arbeitsplatte wegzunehmen oder einzustauben.

Weitere Varianten – Aufsatzschrank

Natürlich bleibt Ihnen noch eine Alternative übrig und das ist der offene Schrank bzw. das Regal. Ein Regal strahlt immer Behaglichkeit aus, weil es Ihnen die Gelegenheit bietet, sich durch die Dinge, die Sie in Ihr Regal stellen, auszudrücken und Ihre ganz besondere Note in Ihre Küche zu bringen. Und am Schluss bleibt noch, Ihnen den Aufsatzschrank als Eckschrank vorzuschlagen, der bei einer L-, U- bzw. G-Küche eine sehr interessante Lösung ist. In dieser Verwendungsweise setzt dieser Schrank Akzente durch seine Stellung im Winkel der Küche.

Zusammenfassung

Abschließend fassen wir zusammen, dass der Aufsatzschrank eine der besten Lösungen für Stauraum ist, da er sehr vielseitig einsetzbar ist. Des Weiteren hoffen wir, dass der richtige Vorschlag für Sie dabei war, damit Sie diesen optischen Blickfang in Ihre neue Küche bringen können.