kwc logo

KWC

Gehobene Küchenarmaturen von KWC

Bildquelle: https://www.kwc.ch/

Allgemeines zu KWC

Was sind KWC-Armaturen? Wenn man von KWC-Armaturen hört oder spricht, denkt man als Erstes an Design, Innovationskraft und Funktionalität. Als Schweizer Unternehmen nutzt es die Kompetenz seiner Ansätze, um die Gestaltung und Entwicklung einzigartiger Bäder und Küchen zu optimieren. Über 350 erfahrene Fachleute, 140 Jahre wassertechnisches Wissen und sich schnell entwickelnde Innovationen stehen Ihnen zur Verfügung. KWC-Armaturen haben eine entscheidende Verpflichtung Ihnen gegenüber, nämlich den effizienten Umgang mit dem wertvollsten Gut des Lebens, dem Wasser. Mit der High-End-Technologie, dem starken Engagement am Schweizer Produktionsstandort in Unterkulm und der geschätzten Kreativität hat das Unternehmen seine Vorzüge. Die Firma KWC setzt darüber hinaus auf ein zweites Kapital und das sind ihre hoch engagierten Mitarbeiter. Sie besitzen das technische Know-how, scheuen sich nicht, Verantwortung zu übernehmen und die Ideale des Unternehmens an die nächsten Generationen weiterzugeben.

Deshalb fördert KWC jeden Einzelnen umfassend bei der Entfaltung seiner individuellen Fähigkeiten und gibt ihm Sicherheit in Bezug auf seinen Arbeitsplatz.In Bad und Küche sind KWC-Armaturen die Spitze des High-End-Intellekts. Durch ökologische Technologie, hervorragende Effizienz und ein Top-Design wurde das Unternehmen weltweit bekannt und geschätzt. KWC ist seit 2013 im Besitz der Franke Gruppe und ein Produkt der Franke Water Systems AG, welche sich in Aarburg befindet. Der Hauptsitz und die Produktionsstätte dieses Unternehmens liegen in der Schweiz, genauer gesagt in Unterkulm. Seine erstklassigen Armaturen vertreibt KWC derzeit auf fünf Kontinenten in über 50 Staaten. KWC “Swiss Smartness” steht für die Entwicklung hochwertiger Produkte, die Schönheit und Raffinesse nicht nur in der Präsentation, sondern auch in der Anwendung verkörpern. KWC-Armaturen versprechen mit “Quality Control” ein Höchstmaß an Produkthaltbarkeit. Das Unternehmen steuert und überwacht jede Phase des Prozesses, einschließlich der Kreation, der Entwicklung, des Einsatzes und auch der maschinellen Fertigung.

Beratungstermin vereinbaren

Bildquelle: https://www.kwc.ch/

GESCHICHTE / HISTORIE DER FIRMA

Vor 140 Jahren entstand KWC in Unterkulm in einer kleinen Spieluhrenfabrik. Heute ist es ein Unternehmen, das weltweit agiert und anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt glücklich macht. In diesen beiden Extremen stecken Mut, Kapazität und der Wunsch, besser zu werden. Aber beginnen wir lieber am Anfang. In Unterkulm entstand 1874 das Unternehmen zur Herstellung von mechanischen Musikdosen von Adolf Karrer gegründet. In den Jahren 1880 – 1883 wurde eine Fabrik erbaut, deren Hauptzweck es war, “Musikdosenfabrikation, Rohprodukte und Stahlklaviere” zu produzieren, wie es auch ins Handelsregister aufgenommen wurde. Aus 53 Arbeiter bestand die Belegschaft, was auf den Niedergang der Musikdosenindustrie in den Jahren 1894 und 1895 zurückzuführen war. Seine Witwe übernahm nach seinem Tod den Betrieb als “Adolf Karrers Witwe” und machte Eugen Weber zum Geschäftsführer der Firma. Zwischen 1897 und 1902 gesellte sich der Erfinder der ersten kleinen Gasarmaturen, Walter Luginbühl dazu. Die Herstellung von Spieldosen wurde eingestellt und unter dem neuen Namen “Karrer und Weber, Armaturenfabrik” ging es weiter. Die Firma Karrer Weber und Cie war ein Familienaktienunternehmen, das 1919 mit 750.000 Franken Startkapital entstand. Um 70 % erhöhte sich die Produktion durch einen Neubau und eine Pensionskasse wurde geschaffen, die 342 Angestellte einbezog. Die Firma steigerte wiederum ihre Leistungsfähigkeit durch den Bau eines Warmpresswerks und einer Leichtmetallgießerei. In den Jahren 1948 – 1957 produziert das Unternehmen die weltweit erste Einlochküchenarmatur mit ausziehbarer Schlauchwanne. 1974 war es dann so weit, dass die Firma ihr 100-jähriges Bestehen zelebrieren konnte.

Als Mehrheitseigentümer fungierte ab 1984 die Hansa Metallwerke AG, die ihren Sitz in Stuttgart hatte. Die Kurzform “KWC AG” löste die bisherige Unternehmensbezeichnung “Aktiengesellschaft Karrer Weber und Cie.” ab. Um 1984 – 1987 vertrieb KWC als erstes Unternehmen Niederdruckgussanlagen nach China. Zwischen 1991 und 1996 entwickelte sich KWC weiter, indem die Firma mit dem Bau neuer Fertigungsanlagen zur Produktion einzelner Teile westlich der Wyna begann. Niederlassungen entstanden in Deutschland, Italien und den Vereinigten Staaten. Mit der ARMATURAMA begeht KWC von 1999 bis 2001 sein 125-jähriges Jubiläum. Zwischen 2008 und 2010 wurde eine neue Galvanikanlage gebaut, die 34 Meter lang, 16 Meter breit und 10 Meter hoch war und in dessen Maschinenraum sich eine äußerst effektive Anlage zur Abwasserreinigung befand. Der Vorsitz der Konzernleitung und die Leitung des Bereiches Marketing und Vertrieb gehörte ab 2008 – 2010 Roland Gloor. Von einer europäischen Private-Equity-Gesellschaft, die sich IK Investment Partners nennt, wurden sowohl die Hansa Metallwerke AG als auch die KWC AG, eine Tochtergesellschaft in der Schweiz, aufgekauft. KWC selbst ging in den Besitz der Firma Franke über. Im Jahre 2014 zelebrierte KWC sein 140-jähriges Jubiläum, das mit einer Umstrukturierung und einem Rebranding einherging.

Jetzt Küche planen

Sortiment 

Produkte der Firma KWCSeit Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts hat KWC sein Augenmerk auf die Produktion und Fertigung von Armaturen gelegt. In der KWC-Kollektion gibt es über 20 verschiedene Armaturenserien, von denen die meisten Edelstahlhebelmischer mit schwenkbarem Auslauf sind. Der Bedienhebel kann auf der rechten oder linken Seite montiert werden und auch eine Zweigriffversion ist erhältlich. Bei vielen Modellen können Sie eine ausziehbare Brause oder eine Spülmaschinenbrause erwerben, die einen größeren Arbeitsradius an der Spüle ermöglicht. Für den Spülenbereich umfasst die KWC-SUNO-Armaturenserie sechs verschiedene Modelle und Montagemöglichkeiten. SUNO ist mit oder ohne hohen Auslauf, mit einer vielseitigen ausziehbaren Wanne oder mit beidem erhältlich.

Bildquelle: https://www.kwc.ch/

Bildquelle: https://www.kwc.ch/

Wenn das Fenster geöffnet werden soll, gibt es auch eine abklappbare Frontfensterarmatur. Die Armaturen dieser Linie zeichnen sich alle durch ihr zeitgemäßes Design aus. Für eine dauerhaft saubere Küche braucht man drei Dinge: Wasser, Wasser und nochmals Wasser. Diese Armaturen sorgen mit wenigen Handgriffen dafür, dass das Wasser immer in der gewünschten Menge, in der richtigen Temperatur und mit dem richtigen Strahl fließt. In der Küche so mancher prominenten Profiköche trägt unter anderem die KWC-Armatur zu einer besonderen Ausstrahlung bei. Im KWC-GASTRO-Hebelmischer für Groß- und Industrieküchen zeigt sich die ungeheure Kompetenz dieser Firma. Denn diese Armaturen stellen mit ihrer Technik, ihrem Komfort, ihrer Leistung und ihrem Hightech alles andere in den Schatten. Eines der Leitideale dieses Unternehmens ist es, in allen Lebensbereichen das Beste zu geben. Die hohe Qualität der KWC-Armaturen zeigt sich besonders in der Professionalität.

Jetzt Küche Planen

Küchenangebote mit hochwertigen Küchenarmaturen

-56%
19.730,00
-51%

Angebote Küchen

L-Küche Holz Structura

18.296,00

Angebote Küchen

Inselküche Eiche Pinot

9.698,00
9.998,00
12.998,00
8.198,00
8.398,00
7.598,00
5.298,00
7.698,00
4.998,00
5.898,00
-84%

Angebote Küchen

Nolte Designküche Glas Tec

6.000,00
-49%
23.065,00
14.750,00
-45%
2.998,00

Qualität und Preis von KWC

Preise von KWC-Armaturen. Küchenarmaturen der Marke KWC sind aufgrund ihres eleganten, auf das Wesentliche beschränkten Stils vor allem für moderne Küchenausstattungen interessant. Preislich liegen sie durch ihre ausgezeichnete Qualität in der Premiumkategorie.

Küche planen