Zanker

Günstige Elektrogeräte

Allgemeines: Wer ist Zanker?

Zanker ist ein Küchengerätehersteller, der zur Electrolux-Gruppe gehört. Interessanterweise war es früher ein deutsches Unternehmen, aber aufgrund der Zugehörigkeit zur Electrolux-Gruppe stuft man es heute als schwedisch ein. Es hat sich auf die Produktion von Haushaltsgeräten wie Herde, Kochfelder, Geschirrspüler, Dunstabzugshauben und Kühlschränke spezialisiert, um nur einige zu nennen. Obwohl Zanker nicht so bekannt ist wie andere deutsche Elektrogerätehersteller, ist das Unternehmen ebenso produktiv, wenn es um Qualität und hochfunktionale Produkte geht. Möglich wird dies durch die Mitarbeiter, die Hand in Hand arbeiten, um sicherzustellen, dass die Kunden genau das bekommen, was sie wünschen.

Zanker Logo

Geschichte der Firma Zanker

Historie

Die Geschichte von Zanker reicht bis in das Jahr 1888 zurück. Es begann als ein Unternehmen, das Metallwaren herstellte. Das war die Idee von Immanuel Zanker, der seine Fabrik in Tübingen ansiedelte. Später expandierte das Unternehmen, nachdem es eine Schleiferei in der Weststadt übernommen hatte, die sich auf die Herstellung von Kupferelementen spezialisiert hatte. Während dieser Zeit hieß das Unternehmen Hermann Zanker, Maschinen- und Metallwarenfabrik, und stellte vor allem Bettflaschen, Laternen und Schilder her. Zanker änderte seinen Namen in Im. Zanker, Metallwarenfabrik. Das war 1912. In den 1930er-Jahren produzierte das Unternehmen seine erste motorbetriebene Waschmaschine, mit der es sich einen Namen machte und von nun an für Produkte von besonders guter Qualität stand. Nach dem Zweiten Weltkrieg, der 1945 endete, stieg Zanker schnell in die Produktion neuer Produkte wie Kühlschränke, Bügelmaschinen, Geschirrspüler und Heizgeräte ein. Danach entwickelte sich das Unternehmen vor allem in der Zeit des Wiederaufbaus zu einem bewährten Hersteller sowohl von Waschmaschinen als auch anderer Elektrogeräte. Damit bot Zanker vielen Menschen im Raum Tübingen Arbeit. Bald darauf folgte 1949 die Herstellung von Traktoren. Eine weitere große Expansion des Unternehmens fand 1967 statt, als Hermann Zanker die Forbach GmbH & Co. KG übernahm und deren Warmwassergeräte in sein Sortiment aufnahm. Das Unternehmen Zanker wurde Anfang der 1970er-Jahre von AEG zu 75 % übernommen. Während der AEG-Krise kam es zu Massenentlassungen, sodass man 1981 die Schließung des Werks in Tübingen in Betracht zog. 1982 musste das Unternehmen endgültig seine Pforten dort schließen und die Waschmaschinenproduktion verlegte die Firma AEG in das Werk in Nürnberg. Später, 1993, übernahm Electrolux die Firma Zanker und das bis dahin noch eigenständig geführte Unternehmen wurde aufgelöst. Seitdem hat sich Zanker in der Produktion von Haushaltsgeräten sehr gut entwickelt, wobei moderne Trends und Technologien mit einbezogen wurden.

Sortiment von Zanker

Die Produkte

Wie wir bereits erwähnt haben, stellt Zanker die grundlegenden Haushaltsgeräte her und verfügt über eine Reihe von Produkten. Schauen wir uns nun einige dieser Produkte an. Erstens gibt es Einbauherde und -öfen, die sehr energieeffizient sind. Der Grad der Energieeffizienz variiert je nach Design. Sie verfügen ebenfalls über eine Zeitschaltuhr, die dafür sorgt, dass Ihr Essen wie gewünscht gart. Einige dieser Öfen sind auch mit einer Selbstreinigungsfunktion ausgestattet. Zu diesen Modellen gehören der Dampfbackofen KOB65963XK und der Einbauherd KOU10411XB. Bei den Kühlschränken von Zanker gibt es Einbau-, Unterbau- und frei stehende Kühlschränke. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Ausführungen, einige sind mit und andere ohne Gefrierfach. Die Kühl- und Gefrierschränke sind so konzipiert, dass sie Energie sparen und weniger verbrauchen, ohne ihre Funktionalität einzubüßen. Zu den Modellen gehört der Unterbaukühlschrank mit 820 mm Höhe, einem Fassungsvermögen von 111 l, mit 4-Sterne-Gefrierfach und fester Tür. Ein weiteres Modell ist der Einbaukühlschrank mit seinen 1225 mm Höhe, seinem Gesamtvolumen von 188 l, mit einem 4-Sterne-Gefrierfach und einer Schiebetür. Es gibt auch Modelle mit den beliebten Flügeltüren. Zanker bietet auch integrierte Geschirrspüler an, wie z. B. den vollintegrierten Geschirrspüler mit Airdry für perfekte Trocknungsergebnisse. Wie die anderen Produkte sind auch diese Geschirrspüler energiesparend. Daneben präsentiert das Unternehmen auch Dunstabzugshauben in verschiedenen Größen, Modellen und Farben. Es gibt Abluft-, Umluft- und Flachschirmhauben. Die verfügbaren Farben sind Schwarz, Edelstahl, Silber und Grau. Schließlich stellt Zanker auch Kochfelder und Mikrowellen her. Obwohl es von diesen beiden Geräten nur wenige Modelle gibt, sind sie dennoch in verschiedenen Größen und mit erstklassiger Funktionalität erhältlich.

Küche mit Zanker und anderen Elektrogeräten

-66%

Angebote Küchen

Nobilia U Küche Lack

5.000,00
-4%

Angebote Küchen

L-Küche Lack weiß rot

2.498,00
14.600,00
4.998,00
4.898,00

Angebote Küchen

L-Küche Lack Fronten matt

4.898,00
-56%
4.448,00

Preis und Qualität der Zanker Elektrogeräte

Wie bereits erwähnt, ist Zanker nicht so bekannt wie die anderen Haushaltsgerätehersteller in Deutschland. Auch gibt es im Vergleich zu den anderen Fabrikanten nur wenige Modelle. Dies wirkt sich auch auf die Preisgestaltung aus, da die Produkte von der unteren bis zur mittleren Preiskategorie reichen. Allerdings ist diese Firma für die hervorragende Qualität ihrer Produkte bekannt, sodass Sie an ihren Produkten viel Spaß haben werden.

Neben Zanker gibt es noch eine Reihe weiterer Elektrogeräte Hersteller, die Sie im günstigerem Preissegment in Anspruch nehmen können. Es gibt eine riesige Auswahl. Welcher Elektrogeräte Hersteller für Ihren Küchenkauf der richtige ist, können Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch in Erfahrung bringen.